Ausleitung und Entgiftung

Entgiftung ist eines der obersten Gebote in der naturheilkundlichen Medizin und gewinnt in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung. Zur Prophylaxe gehört auch bei Gesunden gelegentlich eine Entgiftungstherapie, gleich einer „Sperrmüllaktion“ des Organismus, damit das „Toxinfass“ nicht überläuft, was sich dann in mannigfaltigen Krankheitserscheinungen Bemerkbar machen kann.

Eine wesentliche Voraussetzung, die gesamten Gesundheitsbelastungen zu bewältigen, ist eine Begrenzung der Toxinbelastung und die Verbesserung der Toxinausscheidung über die Anregung der Entgiftungs- und Ausleitungsfunktion von Leber, Niere, Darm und Lymphsystem.

  • „Was der Darm nicht ausscheidet, muss die Leber ausscheiden;
  • was die Leber nicht ausscheidet, muss die Niere ausscheiden;
  • was die Niere nicht ausscheidet, muss die Haut ausscheiden.

Darüber hinaus führt alles zu schwerer Krankheit.“

Zur Aktivierung der körpereigenen Entgiftungsorgane haben sich besonders die homöopathischen Entoxin Kombinationspräparate seit Jahrzeiten bewährt, vornehmlich das „Entoxin-Set“.

Nach intensiven Forschungsphasen steht dieses erfolgreiche Entoxin-Set jetzt auch als „Entoxin Globuli-Set“ für eine neue orale Therapiemöglichkeit zur Verfügung.
Als Globoli oder Streukügelchen werden kugelförmige Arzneimitteldar-reichungsformen bezeichnet, die vorzugsweise in der Homöopathie Verwendung finden und sublingual eingenommen werden. Trägerstoff und damit Hauptsubstanz von homöopathischen Globuli ist Rohrzucker.

Zu Hahnemanns Zeiten war der Trägerstoff eine Mischung aus Stärkemehl und Rohrzucker.

Zur Entgiftungs- und Ausleitungstherapie mit dem „Entoxin-Globuli-Set“ gehören die Präparate:

  • Matrix-Entoxin Globuli –polyvalentes Entgiftungsmittel-
  • Fella-Extoxin Globuli –Ausleitungsmittel für die Leber-
  • Uresin-Extoxin Globuli –Ausleitungsmittel für die Nieren-

Die Inhaltsstoffe von „Fella-Entoxin Globuli“ sind bewährt und als Fella-Entoxin® Tropflösung bestens bekannt: Chelidonium majus D3, Citrullus colocynthis D3, Silybum marianum D3. Die Inhaltsstoffe werden bei Leber-Galle-Erkrankungen sowie zur Entgiftung und Ausleitung über die Leber eingesetzt.

Die Inhaltsstoffe von Uresin-Extoxin Globuli sind dem Therapeuten ebenfalls bestens vertraut und werden traditionsgemäß bei schmerzhaften Harnwegserkrankungen, Nervenschmerzen, Spastiken der glatten Muskulatur sowie zur Ausleitung über die Niere erfolgreich eingesetzt: Gaultheria procumbens D3, Poygala senega D3, Strychnos nus-vomica D3.

Die Inhaltsstoffe von Matris-Entoxin Glpbuli haben sich auch bewährt und werden als Matrix-Entoxin®Troplösung seit langem erfolgreich eingesetzt: Aconitum napellus D3, Bellis perennis D3, Cinchona pubescens D3, Eupatorium perfoliatum D3. Die Anwendungsgebiete sind u.a.: entzündliche Erkältungskrankheiten und deren Nachbehandlung. Weiterhin dienst es als so genanntes Matrixmittel zur allgemeinen Entgiftung über die Haut und Schleimhaut.

Diese drei Präparate des Entoxin Globuli-Set von der Firma Meckel-Spengelersan GmbH, Bühl, sind lactosefrei und können über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Währen der EntgiftungsTherapie ist es wichtig, auf eine ausgewogene schadstoffarme Ernährung sowie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten.

Eine Entgiftung mit dem Entoxin Globuli-Set empfiehlt sich besonders auch am Anfang einer ganzheitlichen Therapie, z.B. bei:

  • Chronischen Erkrankungen
  • Infektanfälligkeit
  • Allergien
  • Hauterkrankungen
  • Rheumatischen Beschwerden
  • Langjähriger Medikamenten-Einnahme
  • Bei einer Praxisbeobachtung wurden die neuen und einzigartigen Globuli

Entgiftungs- und Ausleitungspräparate speziell bei Kindern eingesetzt. Hirbei bekamen Kinder unter 6 Jahren 3 x 3 Globuli und Kinder älter als 6 Jahre 3 x 5 Globuli. Die Therapiedauer war in keinem Fall länger als 5 Wochen. Die alkoholfreie Applikationsform der Globuli war für die Kinder eine angenehme und erfolgreiche Therapie.

Die Applikationsform Globuli erleichtert dem Patienten den Einstieg in die Entgiftung und lässt sich sehr gut mit weiterführenden Therapien in der Praxis kombinieren.

Auch haben jetzt endlich die Patienten, die aufgrund einer Dysphagie (Schluckstörung) keine Tropfen einnehmen können, die Möglichkeit, eine Entgiftungs- und Ausleitungstherapie durchzuführen.

In der Homöopathie sind die Globuli sehr beliebt und werden vor allem bei der Behandlung von Kindern bevorzugt. Globuli enthalten weder Milchzucker (lactosefrei) noch Alkohol, so dass sie eine wichtige Alternative für Menschen darstellen, die sowohl das eine und/oder andere nicht vertragen.